Möchtest du Futtermittel - Rationsberechnungen für dein Pferd erstellen, die Gewichtsentwicklung überwachen oder musst du eine Wurmkur bzw. Medikamente verabreichen? Dafür ist es wichtig, dass du das Gewicht deines Pferdes kennst. Hast du keine Möglichkeit, eine mobile Pferdewaage zu dir kommen zu lassen, ist eine Bestimmung auch mittels Bandmaß möglich.
Dein Pferd muss dafür gleichmäßig alle vier Beine belasten und auf ebenem Grund stehen.
 

1. Schritt: Messung der Umfänge deines Pferdes Equifoodle Koerpermessung

Abbildung: schematische Darstellung der zu messenden Regionen

 

 Tabelle 1: zu messende Körperregionen (HOIS, C., KIENZLE, E., 2004) 

 in cm

 

Körperumfang
Messung auf Höhe der Sitzbeinhöcker bzw. des Buggelenkes
Brustumfang
Messung in Gurtlage bei entspanntem Brustkorb
Röhrbeinumfang
Messung am kleinsten Durchmesser des Röhrenknochens

  Halsumfang
   Messung am Ansatz parallel zur Schulter, unmittelbar vor dem Widerrist    

Fessel - Ellbogenmaß
Fesselkopf bis Ellenbogenhöcker

 Widerristhöhe

 

 

 

 

 

 2. Schritt Bestimmung Body Condition Score - BCS

Equifoodle Pferd BSC 2

 
 
 
Equifoodle Cachexie 3
Abbildung: So bitte nicht ! Dieses Pferd ist ein Beispiel für den Body Condition Score 1 bis 2
 
 
 
Tabelle 2: Body Condition Score - Body Conditions Scoring-System für Pferde von Henneke et al. (1983). Body condition scoring-system for horses by Henneke et al. (1983) aus SCHRAMME, C.S., KIENZLE, E. (2004)
 BCS      Beschreibung
 1  Ausgehungert        Abgemagert. Vorstehende Dornfortsätze, Rippen, Schweifansatz, Hüfthöcker und Sitzbeinhöcker. Knochenstrukturen an Widerrist, Schultern und Hals erkennbar. Kein Fettgewebe fühlbar.
 2  Sehr dünn Abgemagert. Dünne Fettschicht bedeckt Basis der Dornfortsätze. Querfortsätze der Lendenwirbel fühlen sich abgerundet an. Dornfortsätze, Rippen, Schweifansatz und Hüft- und Sitzbeinhöcker vorstehend. An Widerrist, Schultern und Hals sind Knochenstrukturen schwach erkennbar.
 3  Dünn Fettschicht reicht über halbe Höhe der Dornfortsätze, Querfortsätze sind nicht fühlbar. Dünne Fettschicht über Rippen. Dornfortsätze und Rippen gut zu sehen. Schweifansatz vorstehend, aber optisch können keine einzelnen Wirbel abgegrenzt werden. Hüfthöcker erscheinen abgerundet, aber leicht erkennbar. Sitzbeinhöcker nicht abzugrenzen. Widerrist, Schultern und Hals markiert.
 4  Mäßig dünn Kontur des Rückgrats noch leicht erkennbar, Kontur der Rippen leicht durchscheinend. Schweifansatz je nach Körperbau vorstehend, in der Umgebung ist Fettgewebe fühlbar. Hüfthöcker nicht klar erkennbar. Widerrist, Schultern und Hals nicht offensichtlich dünn.
 5  Normal Rücken ist eben. Rippen können optisch nicht unterschieden werden, sind aber gut zu fühlen. Fett um Schweifansatz beginnt, sich leicht schwammig anzufühlen. Dornfortsätze am Widerrist erscheinen abgerundet. Schultern und Hals gehen fließend in Rumpf über.
 6  Mäßig dick Leichte Rinne entlang des Rückens möglich. Fett über Rippen fühlt sich schwammig an. Fett um Schweifansatz fühlt sich weich an. Seitlich an Widerrist und Hals sowie hinter Schultern beginnt Fettansatz.
 7  Dick Rinne am Rücken möglich. Einzelne Rippen fühlbar, aber Interkostalräume füllen sich fühlbar mit Fett. Fett um Schweifansatz ist weich. Sichtbare Fettdepots am Widerrist, hinter Schultern und am Hals.
 8  Fett Rinne am Rücken. Rippen sind schwierig zu fühlen. Fett um Schweifansatz sehr weich. Gebiet um Widerrist und hinter Schulter mit Fett ausgefüllt. Deutliche Verfettung am Hals. Fettansatz an Innenseite der Hinterbacken.
 9  Extrem fett Deutliche Rinne am Rücken. Fettwülste über Rippen, um Schweifansatz, entlang Widerrist, hinter Schultern und entlang Hals. Fettpolster an Innenseite Hinterbacken - reiben möglicherweise aneinander. Flanken fließend ausgefüllt
 

4. Schritt Berechnung der Körpermasse

 

Wähle den für dein Pferd passenden Körperumfangsbereich, um das Körpergewicht deines Pferdes nach HOIS, C., KIENZLE, E., 2004 im Schritt 4 aufzurufen !

cm  
  bis 225  
  226 bis 310 
 311 bis 365  
   > 365     
Körperumfang in cm          

 

Körperumfang Rechenformel Körpermasse [kg]
bis 225 cm  =- 160,5 +(1,19 x Brustumfang) + (0,33 x Körperumfang) + (1,52 x Röhrbeinumfang) + (0,65 x Halsumfang)
226 bis 310 cm        =- 328,7 +(1,67 x Brustumfang) + (0,81 x Körperumfang) + (2,36 x Röhrbeinumfang) + (0,50 x Halsumfang) 
311 bis 365 cm =- 625,4 + (1,76 x Brustumfang) + (1,41 x Körperumfang) + (6,00 x Röhrbeinumfang) + (0,75 x Halsumfang) - (1,08 x Fesselellenbogenabstand) + (0,63 x Widerristhöhe)    
> 365 cm =-1160 + (2,594 x Widerristhöhe) + (1,336 x Brustumfang) + (1,538 x Körperumfang) + (6,226 x Röhrbeinumfang) + (1,487  x Halsumfang) + (13,63 x Body Condition Score)

 

 

Wir arbeiten an der Erstellung einer Berechnungsmaske und bitten um deine Geduld.

 

 


Quellen:

HOIS, C., KIENZLE, E.: Feldstudie zur Gewichtsentwicklung und Gewichtsschätzung beim wachsenden Pferd, Diss. med. vet., Tierärztliche Fakultät, LMU, München, 2004

SCHRAMME, C.S., KIENZLE, E.: Body Condition Scores und biometrische Daten zur Abschätzung des Körpergewichts bei Warmblutpferden. Diss. med. vet., Tierärztliche Fakultät, LMU, München, 2004

 

 

Copyright: www.equifoodle.de 2021

Suchen