"Das Heu zählt bis heute zu den wichtigsten Futtermitteln für Pferde. Von seiner Qualität hängen in hohem Maße Wohlbefinden und Gesundheit der Tiere ab."

(COENEN, VERVUERT, 2020)

 


 

 

Equifoodle Pfeil Heu 

 Abbildung: Heubeurteilung

 

 

Weiterhin wird die Heuqualität maßgeblich beeinflusst von:

Botanische Zusammensetzung

(Gräser, Kräuter, Kleeartige)

 

Verunreinigungen

z.B. Erde, Steine, Staub 

nicht verfüttern!    

Giftpflanzen
(Adlerfarn, Adonisröschen, Gundermann, Herbstzeitlose,
Johanniskraut, Goldhafer, Sumpfschachtelhalm, Kreuzkraut)

nicht verfüttern!

 

 

Tabelle: Nährstoffgehalte  für allgemeines Heu (Wiesengras) (COENEN, VERVUERT, 2020)

   Einheit  
 TS  g/kg  860
 Rohasche  g/kg  63
 Rohprotein  g/kg  87
 Rohfett  g/kg  20
 Rohfaser  g/kg  256
 NDF  g/kg  564
 ADF  g/kg  353
 Stärke  -
 Zucker  g/kg  84
 ME  MJ/kg      6,4              
 pcv Rohprotein    
 g/kg  50
Ca  g/kg  4,2
P  g/kg  2,3
Mg  g/kg  1,6
Na  g/kg  0,8
K  g/kg  18,3
Cl  g/kg  7,4
Cu  mg/kg  5
Zn  mg/kg  24
Fe  mg/kg  234
Mn  mg/kg  118
Se  mg/kg  0,01
J  mg/kg  0,01
Lys  g/kg  2,2
Met + Cys  g/kg  1,3
Thr  g/kg  2,2
His  g/kg  0,7
Ileu  g/kg  2,7
Leu  g/kg  3,5
Phe  g/kg  2,4
Try  g/kg  0,6
Val  g/kg  2,4
Summe AS  g/kg  40,3

 

 Text folgt in Kürze


 

Quellen:

COENEN, M.; VERVUERT, I.: Pferdefütterung, Thieme Verlag, 6. Auflage, 2020

Suchen