Wie kann Ihnen eine unabhängige Datenbank für Pferdefuttermittel helfen?


 

Folgende Situation: Stallgespräch- / Facebookfrage bezüglich Futtermittel:


"Ich suche Heucobs für Fari. Es soll Bioqualität aufweisen, getreidefrei und ohne  chemische Zusätze sein. Und noch eine weitere Frage: Woher bekomme ich gutes Heu im Postleitzahlbereich 5? Habt ihr vielleicht ein paar Ideen?"

Sehr oft erhält man nur unzureichende Antworten auf diese individuelle Anfrage, so dass letztlich doch das Internet lange für Details und Informationen bemüht werden muss. Dies kann, aus eigener Erfahrung heraus, äußerst lange dauern und damit viel Zeit und Nerven kosten. Allein das Auffinden von Heuproduzenten oder Einzelfuttermittelanbietern kann kompliziert werden, wenn man bestimmte Vorstellungen hat und entsprechend lange telefonieren und nachfragen muss.


Ist man nun also auf der Suche nach einem bestimmten (Grund -) Futtermittel (Heu, Strukturfutter, Cobs, Einzelfutter, Knabberholz, Mash, Supplement oder Öl) für den Partner Pferd, könnte solch ein Übersichts - Kompendium durchaus hilfreich sein. Diese Datenbank soll die lange Suche erleichtern und bei der Auswahl von Futtermittel - Produkten helfen. Die gesammelten öffentlich zugänglichen (!) Informationen von z.B. Produktetiketten (Zusammensetzungen, Inhaltsstoffe und analytische Bestandteile) der einzelnen Produkte bilden hierbei den Kern der Datenbank. 

 

 


 Wie kann Ihnen eine Datenbank von Dienstleistungen aus der Pferdesparte helfen?


 

Folgende Situation: Suche nach einem Hufpfleger, Tierarzt etc.


"Ich brauche dringend einen Hufpfleger für Quenni, ich kenne hier noch keinen, bin ja noch neu hier. Könntest du mir bitte evtl. einen empfehlen, der noch Neukunden aufnimmt?"
"Also meiner ist Herr X, aber ich kann dir nicht sagen, ob er noch neue Pferde dazunimmt."
"Ok, dann werde ich den mal anrufen. Danke dir."

 

Nach einigen Stunden am Telefon und im Internet haben Sie möglicherweise folgendes Ergebnis:

 

"Es tut mir leid, aber ich nehme keine Neukunden mehr auf!" oder
"Es tut mir leid, aber du liegst nicht in meinem Arbeitsgebiet!" oder
"Es tut mir leid, aber ich bearbeite keine Kaltblüter!"
...*gar keine Reaktion*...

 

Wenn Sie also Glück haben, finden Sie einen bis zwei potentiell in Betracht kommende Hufpfleger. Bleibt dann noch die Frage des Termines / Preises und welche Leistungen erbracht werden. Dafür haben Sie mindestens drei bis vier Stunden im Internet recherchiert. Schade um die verlorene Zeit, die aber nunmal aufgebracht werden musste, es geht ja um das geliebte Pony... 

Wäre es also nicht hilfreich, alles übersichtlich auf einer Plattform zu finden, statt ewig mittels Suchmaschinen das Internet durchsuchen zu müssen?

Auf dieser Plattform entsteht ein Datenpool zur Erfassung von Dienstleistungsunternehmen rund um das Thema "Pferde". Das Update soll neben den Herstellern, Pferdefutter-Anbietern und Heuproduzenten viele weitere Sparten wie Hufpfleger etc. enthalten. Grundlage dafür ist die Registrierung des Dienstleisters bei Equifoodle.

 

 


💚💙 Ammenstuten


 

Der Rubrik "Ammenstuten / Waisenfohlen" gilt ein ganz besonderes Augenmerk. Um schnell helfen zu können, benötigt man insbesondere hier eine schnelle und flächendeckende Möglichkeit der Informationsquelle. Das Einstellen eines Gesuches ist für Nutzer kostenfrei - eine besondere 💚💙 - Angelegenheit von Equifoodle.

 

20200103 101418 0006 864x864

 


Warum bietet Equifoodle kein Programm zur Rationsberechnung an?


 

Equifoodle wird häufig gefragt, warum es kein Berechnungsprogrammfür eine Rationierung anbietet ...

 

 

Pferd ist fit

Solange das Pferd fit und gesund aussieht, wird zunächst keine Internetrecherche bemüht. Das erfolgt meistens (leider) erst, wenn eine gewisse "Auffälligkeit" oder neue Lebenssituation vorliegt. Es gibt verschiedene Fütterungsempfehlungen,  Programme zur Rationierungsberechnung und Futtertabellen auf dem Markt. Diese bieten einen Bedarfsüberblick und ändern sich teilweise jährlich mit neuen Erkenntnissen. 

 

 

Knackpunkt

Und hier liegt nun der Knackpunkt! Diese Programme und Tabellen sind für ausgebildete Personen gedacht oder sollten es zumindest sein. Ausgebildete Personen, wie Tierärzte, Fütterungsberater, Stallbetreiber etc., sind die, die ein Auge dafür entwickeln und sich regelmäßig fortbilden. Denn, es müssen viele weitere Faktoren einbezogen werden, die zum einen die menschlichen Sinne und Erfahrungswerte nicht ersetzen können, zum anderen, die nicht allein in Zahlen wiedergebbar sind ! Rationierungsprogramme in Verbindung mit aktuellen Bedarfs- und Analysezahlen sind so gut, wie es der Bediener ist. Daher sind diese, vorausgesetzt sie werden von ausgebildeten Personen bedient (!),  ein gutes Tool, um Aussagen treffen zu können.

 

 

"Das Auge füttert mit"

Da jedes Jahr wetterbedingt, jeder Boden sowie dessen Bewirtschaftung und auch die Lagerung der Heuprodukte durch die Heuproduzenten sowie Nutzer selber variieren, bekommt hier die Phrase "Das Auge füttert mit !" eine tragende Bedeutung ! Denn IHR Heu kann dadurch bereits eine leichte Abweichung zu Literaturwerten aufweisen.

 

 

Individualität und gesundheitliche Problematiken

Darüber hinaus ist jedes Tier individuell ! Möglicherweise hat es eine über eine Fütterungsproblematik hinausgehende Störung. Eine vom Laien erstellte Rationierungsberechnung schadet hier dem Pferdeorganismus womöglich mehr als dass sie nützt. Insbesondere, wenn Mineral- und Vitaminfuttermittel bei vermeintlichen Mängeln "drauflos" supplementiert werden. Es finden Wechselwirkungen untereinander statt, manche Spurenelemente werden durch bestimmte Vitamine beeinflusst und umgekehrt, es können Hypervitaminosen auftreten, ein dauerhaftes Zuviel an bestimmten Spurenelementen kann zu Vergiftungserscheinungen führen... Darüber hinaus können gesundheitliche Problematiken vorliegen, die eine Aufnahme mancher Stoffe verhindern, z.B. eine Magenproblematik.  Geschmacksinakzeptanzen oder gar Unverträglichkeiten auf bestimmte Inhaltsstoffe können eine komplette Berechnung und Empfehlung zunichte machen.... All dies kann ein Rationierungsprogramm nur schwer erkennen !  

 

 

Hauptfuttermittel

Hauptfuttermittel sind und bleiben in vielen Situationen qualitativ hochwertiges Heu und Wasser ! Hier kann Ihnen Equifoodle mit einer Kartenübersicht von Heuproduzenten in Ihrer Nähe sowie einer Literaturübersicht über in Deutschland erhältlicher Literatur zum Thema Pferdefütterung weiterhelfen.

In der Karte finden Sie Landwirtschaftliche Untersuchungs- und Forschungsanstalten (LUFA's), die sich unter anderem auf die Untersuchung von Heu-Proben, auch im privaten Bereich, spezialisiert haben. Dorthin können Sie Ihre Heu- / Futtermittelprobe senden, auf verschiedene Parameter analysieren und sich beraten lassen.

 

 

Experten

Hat Ihr Pferd bereits gesundheitliche Problematiken und Auffälligkeiten, ist eine Vor-Ort-Untersuchung durch einen Experten unumgänglich, um Folgeschäden zu vermeiden,  und um den Gesundheitszustand wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Equifoodle kann Ihnen bei der Suche nach einem ausgebildeten Berater sowie im Anschluss bei der passenden Auswahl eines Futtermittels helfen.

 

 

... Daher verzichtet Equifoodle bewusst auf eine programmierte Maske zur  Daten- und Parametereingabe für eine Rationsberechnung und verweist hier auf das ausgebildete unabhängige (!!!) Fachpersonal vor Ort! Für Ihr Verständnis bedanken wir uns.

 

Es spricht für die Unabhängigkeit von Equifoodle, dass bereits mehr als 400 Futtermittel - Marken aufgenommen wurden. Equifoodle erhält keinerlei Vergütung,  Wettbewerbsvorteil oder arbeitet andersweitig mit den Herstellern zusammen, sondern sammelt in mühevoller Arbeit die Daten ! Und dies kostenfrei für den Anwender ! 

Anmelden  \/ 
x
x
x
© 2020 equifoodle. All Rights Reserved. designed & development by M+M